logo
Home
Praxisspektrum
Homöopathie
Dorn/Breuß Methode
Atlaskorrektur
Migränethertherapie
CQM-Coaching
Reinkarnationstherap
Psychol. Beratung
Trauerhilfe
Bioresonanz-Radionik
Balancierungen
Vorträge - Seminare
Über mich
Praxisräume
Kontakt -Datenschutz
ABG - Gebühren
Impressum
Combi-Komplett-Paket

 

Gelenk- u. Wirbelsäulentherapie nach Dorn


Wenn der Rücken schmerzt, liegt es meist an einer Fehlstellung eines oder mehrerer Wirbel.

Zu dieser Fehlstellung kommt es oft durch eine falsche Belastung der Wirbelsäule.

Meist ist eine verschobene "Basis", wie eine Beinlängendifferenz und ein  Beckenschiefstand der entscheidende Faktor für  Wirbelsäulenprobleme.

Durch einen Ausgleich, der unterschiedlichen Abstände der großen Beingelenke sorgt der Dorntherapeut zunächst für eine gerade Basis. Dann drückt er, während  der Patient mit dem Arm oder dem Bein gezielte Bewegungen macht, den oder die verschobenen Wirbel gerade.

Die Kunst besteht darin auch kleine Fehlstellungen zu erkennen.  

Die Dorn-Methode ist erweitert durch die DorSana-Methode  die von Doris Böhm einer Schülerin von Dieter Dorn entwickelt wurde. Bei dieser Methode werden auch die Sehnen, Bänder und die Muskulatur mit behandelt.

 

Die Breuß-Massage rundet das ganze ab. Es ist eine spezielle Bandscheiben-Massage, die zur Regenerierung der Bandscheiben und zur Entspannung der Wirbelsäule eingesetzt wird.

Viele Körperliche Symptome oder in Ihrer Leistung geschwächte Organe können ihre Ursache in einem verschobenen Wirbel haben, da sich an jedem  Wirbel Austrittspunkte von Nerven und Blutgefäßen befinden, die einen bestimmten  Bereich des Körpers versorgen.

Ebenso kann man die Wirbel auch den Meridianen zuordnen oder psychischen Themen.

Auch hier kann man wieder den ganzheitlichen Ansatz finden.
Top
"Home is where my heart is"  | info@HP-Scharf.de